Archive for Mai, 2007

Das Küchenteam wünscht guten Appetit…

25. Mai 2007

…aber ganz sicher sind sie sich da nicht.

Guten Appetit

Gesehen in der Mensa am Bispinghof.

Hab gestern beim Laufen ein neues Hobby für mich entdeckt: Die bunten Visitenkarten der „Ich kaufe jeden Schrott“-Auto-Exporthändler hinter die Scheibenwischer von Luxusautos klemmen. Ich weiß, dass das keiner wirklich registriert. Ist nur für mich. 🙂

Advertisements

C. G. Jung 2.0

17. Mai 2007

IDIch bin ein innovativer Denker. Sagt C. G. Jung. Oder hätte er gesagt. Um die von ihm entwickelte psychologische Typologie haben ein Betriebswirt und eine Psychologin eine hippe Seite gestrickt (poppige Farben, bei Apple kopierte Buttons, Spiegeleffekt, aber der Hinweis „beta“ fehlt, ergibt 75% Web 2.0-Faktor): Egoload. In 5 Minuten und 5 Schritten klickt man sich zu seinem Innersten. Den Rest des Beitrags lesen »

Digitale Bohème

17. Mai 2007

So schnell wird eine Küche zur Agentur…

Küchenagentur


Ich spamme mein Blog zu

15. Mai 2007

Wenn ich auf einen Kommentar mit einem Kommentar antworte, ist der „Akismet Spam-Filter“ jedes mal ganz stolz. Mittlerweile hat er sieben Spam-Kommentare abgefangen, vermeldet er mir. Gratuliere. Das war alles ich. Warum um alles in der Welt werden meine Kommentare abgefangen, wenn ich (eingeloggt) mein eigenes Weblog kommentiere? Und dabei habe ich noch nicht eimal über Sex geschrieben. Muss dann auch mal weiterarbeiten…

Luhmann bei 220

8. Mai 2007

So schnell habe ich noch nie gelernt. Kurze Rückblende: Vor ein paar Tagen habe ich bei einem Freund eine CD mit der Aufschrift „Niklas Luhmann – Systemtheorie“ erspäht. Auf der flugs ausgeliehenen Scheibe befand sich das knapp einstündige Audiofeature „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ (hier anhören). Am Samstagabend bin ich dazu gekommen, es mir anzuhören, auf einer eiligen Autofahrt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filesharer sind Mörder

5. Mai 2007

Ich kann es nicht mehr sehen: Dieses „Raubkopierer sind Verbrecher“-Label schaut mir immer noch überall entgegen. Habe ich daraus gelernt? Nein. Ich finde nach wie vor, dass kreative und künstlerische Arbeit auch bezahlt werden soll und muss, aber diese Einsicht rührt sicher nicht davon, dass in der Kampagne Raubkopierer („Raub“ impliziert juristisch Gewalteinsatz) mit handgreiflichen Kriminellen gleichgesetzt werden. Warum also nicht noch deutlicher werden:

Filesharer sind Mörder

Auf Empfehlung: ACHTUNG, SATIRE! Den Rest des Beitrags lesen »

2:0 für die Zweitverwertung

4. Mai 2007

Morgen ab 10 ist wieder Kowi-Cup! Studenten- und Dozentenmannschaften des Instituts für Kommunikationswissenschaft kämpfen am Horstmarer Landweg wieder um ein rundes Leder, Ruhm und Ehre. campus relations ist mit einem Cocktailstand vertreten. Das Plakat dazu habe ich gestern zusammengehext:

komm.trinken-Plakat

Wer für den Ball im Cocktailglas Verwendung hat, der kann sich hier die offene psd-Datei herunterladen.

Den Rest des Beitrags lesen »

deutsche-startups.de offiziell gelauncht

4. Mai 2007

Seit dem 1. Mai ohne Trend-Label „beta“: deutsche-startups.de. Schon vor dem offiziellen Start war die kleine Seite als „deutsches TechCrunch“ lesenswert. Neben den neuesten Gerüchten und Fakten aus der Internet-Gründerszene sind Interviews und Portraits vorgesehen. Den Rest des Beitrags lesen »

Büchse der Pandora geschlossen

2. Mai 2007

Es wird dringend Zeit für eine vernünftige internationale Lizenzpolitik für Musik und Filme. Im Glauben, auf den Killer loszugehen, attackiert die verwundete Industrie ihre letzten Notärzte: Pandora blockt ab morgen alle deutschen IPs. In einer E-Mail bedauern die Betreiber diesen Schritt, sehen sich aber aus lizenzrechtlichen Gründen dazu gezwungen. Damit ginge mir der größte Anlass verloren, noch Musik zu kaufen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Zitat zum Tage

2. Mai 2007

Aus der neuen Reihe „Sprüche weiser, aber unbekannter Menschen“:

„Das Leben wird heutigentags wieder eine Verlustigung allererster Kajüte sein, und wenn nicht – auch egal, es läuft ja eh ins Nichts!“

Danke, Theo!