Fit for founding

13. September 2007

Nach vier Tagen konzentriertem Gründertraining und einem nervenaufreibenden Planspiel (das mein Kompagnon Juliaan (sic!) und ich für uns entscheiden konnten) bin ich recht erledigt, aber da Andreas schon darauf wartet, will ich mit meinem Feedback auch nicht zu lange zögern.

Dass ich so erledigt bin ist ja schon eine Aussage an sich. Es bedeutet zum einen, dass die Tage ganz schön vollgepackt waren und auch für meine Begriffe anstrengend, zum anderen, dass auch was los war: Input, Input, Input, von einem philosophischen Ansatz beim Kickoff über Verkaufsstrategie, Bilanzen, Steuer über Finanzierung bis zur Businessplanerstellung.

Mit Abstand das spannendste war – entgegen meiner Erwartung – das Planspiel: Auf zwei Märkten konkurrierten je fünf Hersteller von Surfbrettern in fünf Phasen gegeneinander. Interessanterweise entwickelten sich die beiden Märkte höchst unterschiedlich und brachten Sieger mit diametral entgegengesetzten Strategien hervor: Während Juliaan Cazin und ich uns auf eine Hochpreisstrategie mit immensen Entwicklungs- und Marketingkosten festlegten (Der Versuch, durch Dumping unsere Konkurrenten auf Distanz zu bringen, hätte uns beinahe den Sieg gekostet), gewannen auf dem anderen Markt die Massenproduzenten mit der geringen Marge.

Nach dem Ausflug in das produzierende Gewerbe habe ich mich richtig drauf gefreut, zu meinen „gemütlichen und sicheren“ Dienstleistungen zurückzukehren. Aber zumindest kann ich jetzt mit Bilanzen etwas anfangen und bin vorbereitet auf die Dinge, die da noch kommen könnten. Manch ein Teilnehmer des Trainings weiß schon mehr darüber.😉

Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank an die Organisatoren und Referenten! Ich hoffe, dass das Gründerkolleg Aachen auf diese Weise weitermacht. Schade, dass so was in Münster wohl auf wenig fruchtbaren Boden fallen würde. Ein paar Videos und Infos vom Gründertraining gibt es bestimmt bald bei easn. Die nächsten Tage widme ich mich – auch hier – wieder zuckr. Da gibts nämlich auch einiges neues…

7 Antworten to “Fit for founding”


  1. Danke für`s Feedback Till, hat mich auch sehr gefreut, dass du teilgenommen hast! Jetzt freue ich mich auf zuckr!🙂

  2. pherwarth Says:

    Hallo Till! Dann oute ich mich mal als „Billigheimer“ des anderen Marktes😉. Hat echt Spaß gemacht. Ich habe mich auch einmal für die Beta-Phase von zuckr angemeldet. Bin ebenfalls gespannt.


  3. […] vermitteln. Einen Eindruck vom letzten Event erhalten Sie im folgenden Video, oder in einem Blog-Eintrag von Till Achinger, Mitgründer von […]


  4. […] Wenn ich mich nicht täusche, ist es von dem Gründertraining, an dem unter anderem auch Till und ich teilgenommen haben. Es sind allerdings nur kurze Ausschnitte aus den zahlreichen […]


  5. […] Ich selbst habe am 15. Gründertraining im September teilgenommen und kann es nur empfehlen. Einen kurzen Bericht von damals gibt es bei Till Achinger, Mitgründer von […]


  6. […] kleinen Einblick in die Gründungssimulation verschafft dieser Artikel von Till von Sonntagmorgen, der ebenfalls 2007 am Gründertraining […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: