Die Wissenschaft braucht Deinen Hausbriefkasten!

28. Dezember 2007

Kathrin, Kommilitonin aus Münster und Direktmarketing-Spezialistin, schreibt gerade ihre Magisterarbeit über die Rolle des Hausbriefkastens im Alltag. Liebe Netzmenschen, das ist das Metallding unten im Flur oder an der Hauswand. Der Kommunikationskanal von GEZ, Finanzamt und Teppich-Dauerräumungsverkäufern. Kathrin sucht noch freundliche Versuchspersonen für ihre Untersuchung. Sie schreibt:

„Die Erhebung ist qualitativ, also etwas aufwändiger als ein einfacher Online-Fragebogen. Die Befragten müssten die folgenden Fragen mit Ja beantworten um an der Studie teilnehmen zu können:

  1. Sind sie in der 3. Januar Woche zuhause?
  2. Können Sie gewährleisten, dass sie in dieser Woche die Person im Haushalt sind, die den Briefkasten leert (auch nach Absprache)?
  3. Arbeiten Sie nicht bei einem Zustellunternehmen / Postdienstleister (in Zukunft oder früher)?
  4. Haben Sie einen Briefkasten (keinen Briefschlitz). Oder: Ist es Ihnen möglich den Fragebogen auszufüllen, bevor sie die Post wahrgenommen haben?
  5. Haben Sie getrennte Briefkästen für Arbeit und Privatleben?
  6. Sind Sie über 14?
  7. Sind Sie nicht in der Werbebranche / im Marketing angestellt (gewesen oder zukünftig angestellt)?
  8. Haben Sie keinen Aufkleber „Bitte keine Werbung“ an ihrem Briefkasten, und sind sie nicht auf der Robinson-Liste eingetragen?“

Befürchtungen, ab der Teilnahme an dieser Studie mit Werbebriefen zugeschüttet zu werden, kann ich zerstreuen: Für Kathrins Zuverlässigkeit kann ich mich verbürgen. Leider disqualifizieren mich die Punkte 5 und 7 deutlich. Aber vielleicht beginnt einer meiner Leser das Jahr damit, der Wissenschaft und einer netten Neu-Hannoveranerin unter die Arme zu greifen. Ein Kommentar an dieser Stelle oder eine Mail an mich genügt, ich leite alles weiter.

5 Antworten to “Die Wissenschaft braucht Deinen Hausbriefkasten!”

  1. Christian Says:

    Naja bis auf Punkt 7 trifft alles zu. Punkt sieben ist derzeit in Arbeit.

  2. Matthias Says:

    Mich disqualifizieren leider die Punkte 2, 4 und 5.😦

  3. pherwarth Says:

    Hallo Till! Ich würde mich zur Verfügung stellen. Für die Wissenschaft und so😉.

  4. Till Says:

    Applaus! Ihre Mail wurde weitergeleitet und Ihr Hausbriefkasten wird umgehend verwissenschaftlicht.

  5. Thomas Says:

    Hallo Till, Kannst Du mir bitte einen Kontakt zu Kathrin machen. Ich arbeite am gleichem Thema. Danke!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: