Input, input! Bar-Camping 1

18. August 2007

Jetzt doch noch als regulärer Teilnehmer bin ich bei meinem ersten Barcamp. Die Party gestern war ein gelungener Auftakt. Danke an Townkings für das Freibier und Gleb von Townster für das gute, ausführliche Gespräch und die versprochene Unterstützung. Townster – spätestens jetzt mein Favorit für Localsearch! Zu einer späteteren Gelegenheit werde ich näher auf meine Erfahrungen mit dem Angebot eingehen.

Sehr ermutigend waren auch die Gespräche über mein neues Projekt ohne Namen. Niemand, der es für unsinnig und hoffnungslos hielt, stattdessen viel Interesse und Zuspruch. Ich hoffe, dass bis Ende des Monats die Entwicklung losgeht. Nach und nach wird es auch mehr Infos geben. In aller Kürze: Es geht um Reputation, Vertrauen und Empfehlungen.

Sacha

Von Sacha Lemaire (Bild), der letzte Nacht bei mir Unterschlupf fand, habe ich wertvollen Input und eine prägnante Beschreibung der Kernfunktion bekommen. Auch dafür danke! Übrigens: Sacha organisiert das Barcamp Rhine, ein länderübergreifendes Barcamp, das 2008 auf einem Rheinschiff von der Schweiz bis in die Niederlande unterwegs sein soll.

Einen Dämpfer gab es heute morgen: Mein oller W-LAN-Adapter kann kein WAP, ergo war ich knapp 24 Stunden offline, ehe ich mir ein herumliegendes rotes Ethernet-Kabel packen konnte. Diese 24 Stunden waren so voller Input, dass ich die Verarbeitung auf die kommende Woche legen muss. Insbesondere zu NoseRub will ich schon etwas schreiben, seit ich bei Cem auf das Projekt gestoßen bin. Und die Präsentation heute hat mich erst recht angespitzt.

All das muss warten: Vor mir steht ein halbwegs kühles, leider schon fast leeres Beck’s, mitgebracht haben es die Jungs vom Web-Karaoke-Startup Mikestar. Das hat noch Geschwister, und wie in der Schule gilt auch beim Barcamp: Am schönsten sind die Pausen.

7 Antworten to “Input, input! Bar-Camping 1”

  1. Cem Basman Says:

    Viel Spass beim BarCamping in Kölle. Wäre gerne dabei. Bin gespannt auf dein „neues Projekt ohne Namen“. Aber wir sehen uns ja vielleicht mit Sven demnächst im Neo🙂

  2. Gleb Tritus Says:

    Hey Till,

    ich habe zu danken. Melde mich Montag wenn ich im Büro bin wie besprochen. Sollte ich es verpennen, bitte kurz nerven – vielen Dank🙂

    Grüße

    Gleb

  3. SachaL Says:

    Danke für die Blumen😉

    Ich bedanke mich auch für die Übernachtung und für den interressanten Austausch. Ich wünsch Dir viel Erfolg bei der Entwicklung deiner Killer-Application. Wer mehr Infos zum BarCampRhine will, kann mich auch gerne direkt ansprechen.


  4. […] diesem Wege Grüße an Till Achinger, Jan Beckers, Oliver Überholz , Sven Przepiorka, Jan Klöker, Schorch, die Woobbies und alle […]

  5. Monte Says:

    Interessant wäre es aber schon gewesen, wie viele weitere Becks es braucht, um Dich zu einer Sangesdarbietung zu bringen…😉

    Sind gespannt aufs „Projekt ohne Namen“!

    Gruß
    Monte

  6. Till Says:

    @Monte: Das frisst Euer Budget auf.😉


  7. […] Ich hab ein paar Eindrücke von meinen bisherigen Barcamps Köln (Tag 1 | Tag 2) und Berlin […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: