Fred ist im Ziel

5. August 2007

18 Runden über die Nürburgring-Nordschleife hat er in knapp 24 Stunden geschafft. Bei Rad am Ring startete Triathlet Fred Kaiser als Einzelfahrer. Er kam auf knapp 420 Kilometer – und wenig Schlaf: Seinem Tacho nach saß Fred gut 18 Stunden im Sattel. Das reichte für den 54. Gesamtplatz und den 19. in den männlichen Masters 2.

Mit seinem sportlichen Ehrgeiz hat Fred eine vierstellige Summe für den Verein Biotop e.V. in Aachen eingesammelt. Ich habe die Aktion ein wenig mit Rat und Tat unterstützt. Ein nächstes mal wird es in dieser Form aber nicht geben: Zum einen soll das Gewinnspiel respektive die Spendenaktion einfacher werden, zum anderen will Fred den Nürburgring nicht noch einmal fahren: Zu gefährlich sind ihm die Abfahrten mit über 80 km/h.

Die Gewinnspiel-Teilnehmer konnten tippen, wie weit Fred an einem Tag und in einer Nacht auf der Nordschleife kommt. Wer eine Zahl um 420000 eingetragen hat, hat nun gute Chancen. In einigen Tagen ist die Auslosung. Einen Vorbericht zu Freds Aktion findet man beim Jülicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: