Gegangen um zu bleiben

10. Juli 2007

Zu viele Köche verderben den Brei. Eine platte Redensart, deshalb aber nicht weniger wahr. Und manchmal ist es besser, wenn die Dinge eine andere Richtung nehmen als man sich ursprünglich gedacht hatte, damit sie sich zumindest überhaupt bewegen.

So habe ich heute offiziell meinen Abschied aus dem wave-IT-Kernteam genommen. Für die Leser dieses Blogs muss es wie ein kurzes Gastspiel wirken, aber ungezählte Stunden der vergangenen 6 Monate gehen auf das wave-IT-Konto.

Dem Projekt bleibe ich freundschaftlich verbunden und werde in Zukunft als externer Berater für PR, Marketing und Design fungieren. wave-IT wird nun von Micha allein weitergeführt, mit demnächst hoffentlich einer Riege fähger Java-Götter zu seiner freien Verfügung.

Mir bleibt mit diesem Schritt mehr Zeit für meine Agentur, in der ich einige spannende neue Projekte betreue, aber auch für andere spannende Projekte und Ideen, die mir noch am Herzen liegen. Eines davon will ich ganz besonders vorantreiben. Näheres in Kürze. Gelangweilte Rails-Götter, bitte melden!😉

2 Antworten to “Gegangen um zu bleiben”

  1. AlexF Says:

    Wat? Wie? Da hört man ein paar Wochen nix von dir und dann sowas…😯


  2. […] gegründet werden. Hoffentlich führt das nicht zu den lähmenden Problemen, die mich zum Rückzug aus dem wave-IT-Kernteam bewogen haben. Lässt sich aber sicher […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: