x Designer mal 5 Fragen

24. April 2007

Tobias Baldauf von css-petals hat, basierend auf einem Artikel des Smashing Magazine den Anfang gemacht und einen Kettenpost mit der deutschsprachigen Variante der Interview-Reihe gestartet. Mich als Teilzeit-Designer hat er auch zur Teilnahme aufgefordert. Dem komme ich hiermit nach und beantworte die folgenden Fragen:

  1. Nenne einen Aspekt, dem du beim Designen höchste Priorität einräumst!
    Klarheit. Ein Logo ist dann gut, wenn ein kleines Kind es mit zwei Buntstiften nachzeichnen kann, und eine Broschüre oder Website ist dann gut, wenn man sich auf den ersten Blick zurechtfindet. Nichts gegen Eye-Catcher, aber um dem Rezipienten Rätsel aufzugeben, ist seine Aufmerksamkeit zu kostbar.
  2. Nenne eine Technik (Web: z.B. CSS-Hack / Print: z.B. Goldener Schnitt) die du bei deiner Arbeit häufig einsetzt.
    Jetzt wird es schon schwieriger. Klar kommt der „gute alte“ Goldene Schnitt zum Einsatz, wenn auch meist gefühlsmäßig. Wenn ich so durch meine alten Projekte blättere, denke ich, es könnte die Hilfslinie sein. Eigentlich banal, aber es ist mir wichtig, dass alle Objekte in meinen Arbeiten harmonisch korrespondieren, nicht unbedingt durch eine allen gemeinsame Grundlinie, aber sie stehen immer in einer logischen Beziehung.
  3. Nenne eine Schriftart, die du in deinen Projekten häufig einsetzt.
    EINE? Meine Hausschriftart ist Lacuna. Durch einen Stammkunden verwende ich oft Eurostile. Liebgewonnene Klassiker sind Garamond und Frutiger, aktueller Liebling Hydrophilia.
  4. Nenne ein Buch über Design (Web / Print / GUI etc.) das du sehr empfehlen kannst.
    Über die ausführende Seite gibt es eine Menge. Mut zur Typographie zum Beispiel, oder Experimentelle Formate von Roger Fawcett-Tang (beschäftigt sich mit der Gestaltung von Büchern und Broschüren). Was den Arbeitsalltag angeht, sollte Wolfgang Maaßens Designer’s Manual nicht fehlen.
  5. Nenne ein Design-Magazin bzw. -Blog das du regelmäßig liest.
    Auuuu, das einzige von mir regelmäßig Gelesene in dieser Richtung ist TOXIC.

Es wäre schön, wenn bei mir die Kette nicht aufhört. Und ich weiß definitiv einige Voll- und Teilzeit-Designer unter meinen Lesern. „Ich hab kein Weblog“ ist keine Ausrede – Kommentar genügt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: